Erweiterte Funktionen

Heute im Fokus: EZB mit ruhiger Hand


11.06.21 08:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Europäische Zentralbank hält an dem ultralockeren Kurs fest, so die Analysten der Helaba.

Zinsen und Forward Guidance seien unverändert geblieben. Zudem habe es keine Hinweise gegeben, dass innerhalb des Zentralbankrats bereits intensiv über einen Ausstieg aus dem Notfallprogramm PEPP diskutiert worden sei. Vielmehr habe die EZB signalisiert, dass PEPP auch im dritten Quartal auf erhöhtem Niveau aktiv bleibe, wobei das mögliche Gesamtvolumen von 1,85 Bio. EUR nicht verändert worden sei. Die Projektionen des EZB-Stabes für die Inflation seien nach oben angepasst worden, wie auch die Wachstumserwartungen. Da aber weiterhin ein nur vorübergehender Preisschub unterstellt werde, sehe sich der EZB-Rat nicht unter Handlungsdruck.

Nach der EZB-Ratssitzung und den US-Verbraucherpreisen kehre datenseitig zunächst Ruhe ein. Einzig das Michigan Sentiment, die Verbraucherbefragung der Universität von Michigan, stehe an und hierbei sollte es keine größere Überraschung geben. Eine leicht verbesserte Stimmungslage scheine angesichts der sich erholenden Arbeitsmarktlage sowie der auf hohem Niveau liegenden Aktienkurse möglich. Darauf weise auch der wöchentliche Langer Consumer Comfort Index hin. Die hohen Benzinpreise und die gestiegene Inflation würden dagegen tendenziell belasten und so sollten die Erwartungen nicht zu hoch geschraubt werden. (11.06.2021/alc/a/a)