Erweiterte Funktionen

Heute im Fokus: EZB-Entscheidung und US-Inflation


10.06.21 09:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Es ist soweit, die EZB wird heute ihre geldpolitische Entscheidung bekannt geben und die Marktteilnehmer werden dies sowie die Pressekonferenz von EZB-Präsidentin Lagarde genauestens verfolgen, so die Analysten der Helaba.

Selbst wenn die Inflation bei der EZB ganz oben auf der Tagesordnung stehen sollte und die neuen Projektionen des EZB-Stabes nochmals nach oben angepasst würden, die Mehrheit im Rat dürfte sich nicht unter Zugzwang sehen. Vielmehr würden die Analysten vermuten, dass wie bisher die temporären Effekte herausgestellt würden und die weiterhin hohe Verunsicherung wegen der Pandemie betont werde. Ziel sei es, die Finanzierungsbedingungen - auch für den staatlichen Sektor - weiterhin günstig zu halten. Bisher sei der EZB dies gelungen, wie auch die negativen Realrenditen zeigen würden.

Datenseitig seien europäische Produktionszahlen zwar nicht uninteressant, im Vorfeld der EZB-Entscheidung würden die Analysten diesen aber kein marktbewegendes Potenzial beimessen. Demgegenüber decke sich der Start der EZB-Pressekonferenz mit der Veröffentlichung der US-Inflationsraten und der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Die Preisentwicklung dürfte sich im Monatsvergleich etwas beruhigen, Basiseffekte würden aber dazu beitragen, dass die Jahresraten weiter steigen würden, sowohl beim Gesamt- als auch beim Kernindex. Insgesamt würden sich die Analysten unterhalb des Konsens positionieren, sodass die marktbasierten Inflationserwartungen ungeachtet des neuen Jahreshochs bei den Ölnotierungen keinen neuen Schub erhalten dürften. Die Arbeitsmarktlage dagegen sollte positiv überraschen und sich weiter verbessern. (10.06.2021/alc/a/a)