Erweiterte Funktionen

Geringer Preisauftrieb in Indien


13.06.17 10:00
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - In 35 der 53 Wirtschaftsräume in der Großregion Asien, für die Preisänderungen regelmäßig erhoben oder geschätzt werden, lagen die jüngsten Preissteigerungen in der Jahresrechnung über dem Medianwert für 2015, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

In 15 der weiteren Jurisdiktionen habe sich der Preisauftrieb gegenüber dem 2015er Medianwert jedoch verlangsamt. In Indien sei die Jahresrate für den Anstieg der Verbraucherpreise zuletzt auf den niedrigsten Stand seit Mitte 2001 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat hätten die Preissteigerungen im Mai lediglich 2,2% betragen. Verantwortlich für die geringe Teuerung seien vor allem geringere Ausgaben für Lebensmittel gewesen. Zugleich würden die jüngsten Wirtschaftsdaten einen relativ flachen Konjunkturverlauf signalisieren. Die geringe Inflation erhöhe vor diesem Hintergrund die Wahrscheinlichkeiten einer Zinssenkung in den kommenden Monaten durch die Zentralbank. In ihrem Basisszenario würden die Analysten indes im Jahresverlauf 2017 mit einem unveränderten Niveau von 6,25% für die Leitzinsen in Indien rechnen. (13.06.2017/alc/a/a)