Erweiterte Funktionen

Generelle Abkühlung der Primärmarkttätigkeit


05.10.20 09:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Vom Emissionsvolumen am europäischen Primärmarkt in Höhe von EUR 26 Mrd. im Laufe der letzten Woche war das dritte Mal in Folge der Großteil auf Corporate-Papiere (36%) zurückzuführen, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Gleichzeitig sei dies auch die zweite Woche in Folge gewesen, in der ein Gesamtemissionsvolumen von unter EUR 30 Mrd. verzeichnet worden sei und damit eine generelle Abkühlung der Primärmarkttätigkeit beobachtbar sei. Nichtsdestotrotz seien die Volumina seit Jahresanfang nach wie vor deutlich (+25%) über dem Vorjahresvergleichswert.

Am Freitag habe noch der mailändische Flughafenbetreiber SEA eine EUR 300 Mio. Anleihe (MS+394 BP, 5J, kein Rating) platziert. Aus dem High-Yield-Segment habe Centurion Bidco SpA (Buyout von Ingegneria Informatica) eine EUR 605 Mio. Anleihe (Rendite: 6,125%, 6NC2, B2/B/B+) begeben. Die Dealpipeline für diese Woche gestalte sich noch überschaubar.

Sekundärmarktseitig sei bei den von der Raiffeisen Bank International AG verfolgten EUR-Credit-Benchmarkindices ein geringer Rückgang der Risikoprämien über alle Segmente hinweg im letzten Wochenverlauf feststellbar - Non-Fins IG: -1 BP (auf 116 BP); HY: -21 BP (472 BP); Senior Fins: -4 BP 98 BP); Sub Fins: -9 BP (197 BP). (05.10.2020/alc/a/a)