GECCI: Größtes Projekt verläuft planmäßig, Anleihe "überdurchschnittlich attraktiv" - Anleiheanalyse


15.07.21 14:45
GBC AG

Augsburg (www.anleihencheck.de) - Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger, Analysten der GBC AG, nehmen die Unternehmensanleihe (ISIN DE000A3E46C5 / WKN A3E46C) der GECCI Investment KG unter die Lupe.

Die GECCI-Gruppe habe in den vergangenen Monaten insbesondere über die Fortschritte ihres Immobilienprojektes in Bockenem/Bültum berichtet. Bei dem aktuellen größten Projekt der Gesellschaft würden insgesamt neun Einfamilienhäuser errichtet und anschließend im Rahmen des selbst entwickelten Mietübereignungs-Modells langfristig vermietet.

Grundlage der Mietübereignung sei zunächst ein gewöhnlicher Mietvertrag, bei dem nach einer vorher vereinbarten Laufzeit von 23 bis maximal 32 Jahren eine Übergabe des Objektes an den Vermieter erfolge. Für den Mieter werde die hohe Flexibilität eines gewöhnlichen Mietvertrages mit der hohen Sicherheit einer Grundbuchfinanzierung kombiniert. Mit Unterschrift des Mietvertrages finde eine Auflassungsvormerkung im Grundbuch statt. Nach dem GECCI-Modell seien weder eine Anzahlung noch eine Schlussrate notwendig und zudem liege die über die Laufzeit festgeschriebene Kaltmiete auf ortsüblichem Niveau.

Ein guter Beleg hierfür sei die Kaltmiete für die Objekte in Bockenem/Bültum, die bei 7,00 Euro/qm beginne. Möglich werde dies unter anderem dadurch, dass die Objekte innerhalb der GECCI-Gruppe errichtet würden und damit eine gute Kostenkontrolle vorliege. Dabei würden alle wesentlichen Schritte, vom Baustoffhandel über die Projektentwicklung und der Objekterrichtung von GECCI-Gesellschaften abgedeckt. Vor dem Hintergrund der zuletzt gestiegenen Preise und Lieferengpässe bei Baustoffen sollte die Gesellschaft das attraktive Kostenniveau aufrechterhalten. Nach Unternehmensangaben seien große Bestände an Baustoffen gesichert worden, sodass der Bedarf für die aktuellen Projekte in Bockenem Düren gedeckt sei.

Um den Eigenkapitalbedarf bei der Finanzierung von Grundstücken sowie für den Neubau der Objekte und für den Erwerb bestehender Objekte decken zu können, laufe derzeit noch die Emissionsphase (bis zum 31.08.2021) einer 5,75%-Unternehmensanleihe mit einem geplanten Volumen von bis zu 8 Mio. Euro. Nach Berechnungen der Analysten sollte damit die Finanzierung von 110 Wohneinheiten sichergestellt sein. Mit den aktuellen Projekten in Bockenem, welches auf bis zu 24 Einfamilienhäuser erweitert werden könne, sowie zwei erworbenen Einfamilienhaus-Projekte in Düren, würde bereits rund ein Viertel dieser Planung realisiert sein. Zusätzlich dazu plane die GECCI-Gruppe auch bestehende Ein- und Mehrfamilienhäuser zu erwerben und zu sanieren.

In der Credit Researchstudie zur Anleiheemission hätten die Analysten die GECCI-Anleihe mit 4 von 5 GBC-Falken und damit als "überdurchschnittlich attraktiv" bewertet. Sie würden mit Veröffentlichung der Geschäftsjahreszahlen wieder eine Neubewertung vornehmen. Bis dahin würden sie ihr Rating bestätigen. (15.07.2021/alc/a/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
99,60 € 99,80 € -0,20 € -0,20% 05.08./18:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A3E46C5 A3E46C 100,51 € 99,50 €