FOMC-Sitzung am 14.06.: Anhebung der FED Funds Target Rate um 25 BP erwartet


09.06.17 12:30
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Die Inflationsrate in den USA ist nach dem Erreichen eines Zwischenhochs im Februar wieder gesunken, so die Analysten von Postbank Research.

Zudem habe sich die Dynamik am US-Arbeitsmarkt, gemessen an der Zahl der zusätzlich geschaffenen Stellen, in den letzten Monaten abgeschwächt. Dies dürfte aber kaum ausreichen, um die FOMC-Mitglieder von ihrem avisierten, graduellen Zinssteigerungspfad in diesem Jahr abzubringen. Dies gelte insbesondere, da die Notenbanker immer wieder hätten erkennen lassen, dass sie durch derartige, temporäre Entwicklungen "hindurchsehen" würden. Die Analysten würden daher auf der in der Berichtswoche anstehenden FOMC-Sitzung (Mi., 14.06., 20:00 Uhr) mit einer Anhebung der FED Funds Target Rate um 25 Basispunkte auf dann 1,00 bis 1,25% rechnen.

Des Weiteren dürften die persönlichen Zinserwartungen der einzelnen Mitglieder des FOMC unverändert darauf hindeuten, dass in der zweiten Jahreshälfte 2017 mit einer nochmaligen Anhebung des Leitzinses um 25 Basispunkte auf dann 1,25 bis 1,50% zu rechnen sei. Diesen Schritt würden die Analysten für Dezember erwarten. Die FOMC-Sitzung im September dürften die US-Währungshüter dafür nutzen, Details zu der bereits angekündigten Verkürzung der FED-Bilanz bekannt zu geben. Die Rückführung der Reinvestments von auslaufenden Assets im FED-Bestand könnte dann im Oktober beginnen. (09.06.2017/alc/a/a)