Erweiterte Funktionen

FOMC-Sitzung: Keine Änderung des geldpolitischen Kurses erwartet


01.08.18 10:00
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Nachdem die US-Notenbank erst im Juni ihren Leitzins nochmals um 25 Basispunkte angehoben hatte, dürfte die heutige Sitzung des FOMC keine Änderung des geldpolitischen Kurses mit sich bringen, so die Analysten von Postbank Research.

Auch sei nicht damit zu rechnen, dass sie irgendwelche Änderungen an ihrem Ausblick vornehme. Schließlich wachse die US-Wirtschaft beträchtlich und FED-Präsident Powell habe sich zuletzt durchaus zufrieden mit dem allmählichen Aufwärtstrend der Inflation gezeigt. Insofern würden die Analysten von Postbank Research davon ausgehen, dass die FED weiterhin Signale aussende, dass sie an ihrem Kurs allmählicher Leitzinserhöhungen festhalten werde.

Die US-Unternehmen würden sich in glänzender Stimmung befinden. Nach einer leichten Delle im Frühjahr habe der ISM-Index für das Verarbeitende Gewerbe im Juni mit 60,2 Punkten wieder fast das euphorische Niveau vom Jahresanfang erreicht. Über längere Zeit könne er sich erfahrungsgemäß zwar nicht in diesen Regionen behaupten. Die Analysten von Postbank Research würden derzeit aber auch keinen konkreten Anlass für ein abruptes Abkippen sehen. Insofern würden sie zwar von einer leichten Korrekturbewegung nach unten ausgehen, jedoch sollte sich der Index mit 59,5 Punkten im Juli weiterhin auf einem sehr hohen Niveau bewegen. (01.08.2018/alc/a/a)