Erweiterte Funktionen

FED restriktiver als gepreist


10.01.22 09:45
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank FED, welches diese Woche veröffentlicht wurde, hatte es in sich, so die Analysten von Postbank Research.

Daraus sei hervorgegangen, dass die Notenbank einen restriktiveren Kurs plane, als bislang von den Kapitalmärkten angenommen worden sei. Neben weiteren möglichen Zinsschritten solle das Abbautempo des Anleiheportfolios in der Bilanz der US-Notenbank demnach schneller abgebaut werden, als gedacht. Infolgedessen sei am US-Anleihemarkt auf Wochensicht die laufende Rendite von zehnjährigen Papieren um über 20 Basispunkte deutlich angestiegen und habe mit über 1,7 Prozent den höchsten Stand seit März 2021 erreicht. (Ausgabe vom 07.01.2022) (10.01.2022/alc/a/a)