Erweiterte Funktionen

FED hat noch Reserven im Ärmel


06.11.20 11:10
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Auch heute blicken wir wieder gespannt in die USA, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl sei nach wie vor offen. Beide Kandidaten würden sich in einigen Staaten ein Kopf an Kopf Rennen liefern. Dass Trump ein schlechter Verlierer sei, gebe er sogar selbst zu. Seitens Team Trump gebe es bereits Versuche rechtlich gegen die Auszählung in manchen Staaten vorzugehen. Wie zu erwarten gewesen sei, versprühe Trump Vorwürfe des Wahlbetrugs. Im ganzen Wahlkampftrubel sei die gestrige US-Notenbanksitzung in den Hintergrund gerückt. Die FED habe noch Reserven im Ärmel, sollte sich die Konjunkturerholung aufgrund der Coronapandemie einbremsen. Die heutige Handelsbandbreite bei EUR/USD liege zwischen 1,1800 und 1,1900. (06.11.2020/alc/a/a)