Erweiterte Funktionen

FED dürfte im September die Bilanzreduzierung ankündigen


12.09.17 11:00
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die FED dürfte sehr wahrscheinlich im September den Beginn der Bilanzreduzierung ankündigen, so die Analysten der DekaBank.

Die Analysten würden weiterhin erwarten, dass sie beim Zinsentscheid im Dezember die dritte Zinserhöhung in diesem Jahr beschließen werde. Offenkundig seien sich die FOMC-Mitglieder hinsichtlich dieses Schrittes jedoch nicht einig, sodass eine Verschiebung in das kommende Jahr ziemlich wahrscheinlich sei. Maßgeblich hierfür würden die anstehenden Inflationsdaten sein. An den Kapitalmärkten seien die Leitzinserwartungen tendenziell weiter nach unten korrigiert worden. Dies habe auch im Zusammenhang mit einer größeren Beachtung geopolitischer Risiken gestanden. Die Analysten der DekaBank erwarten eine Verringerung der Anzahl der Zinsschritte im Jahr 2018 von bisher drei auf zwei. (Ausgabe September/Oktober 2017) (12.09.2017/alc/a/a)