Erweiterte Funktionen

FED: Ein deutlich strafferer geldpolitischer Ausblick


08.10.21 08:30
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Beim jüngsten Zinsentscheid hat die FED einen deutlich strafferen geldpolitischen Ausblick veröffentlicht, so die Analysten der DekaBank.

Dies betreffe nicht nur ein erhöhtes Tempo bei der Verringerung ihrer monatlichen Anleihekäufe (der Start dazu dürfte beim Zinsentscheid im November bekannt gegeben werden), sondern auch die Aussicht auf mehr Leitzinserhöhungen bis Ende 2024. Der Hauptgrund für diesen Schwenk dürften die gestiegenen mittelfristigen Inflationsrisiken sein. Diese stünden weniger im Zusammenhang mit den aktuellen transitorischen Preiseffekten, sondern vielmehr mit der starken Preisdynamik am Immobilienmarkt, die in Form höherer Mieten für anhaltenden Inflationsdruck sorgen könnte. (Ausgabe Oktober 2021) (08.10.2021/alc/a/a)