Erweiterte Funktionen

FED beschließt Verringerung ihrer monatlichen Anleihekäufe


12.11.21 11:15
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die FED hat bei ihrem Zinsentscheid Anfang November eine Verringerung ihrer monatlichen Anleihekäufe von 120 Mrd. US-Dollar auf 105 Mrd. US-Dollar beschlossen, so die Analysten der DekaBank.

Zudem habe sie angekündigt, im Dezember einen weiteren solchen Schritt zu vollziehen. Zwar habe sich FED-Chef Powell bei der anschließenden Pressekonferenz hinsichtlich der transitorischen Preiseffekte weiterhin entspannt gezeigt. Aber abgesehen von diesen nach wie vor schwierig zu prognostizierenden Entwicklungen habe sich aus Sicht der Analysten der Inflationsausblick nochmals deutlich verschlechtert. Hierbei sei die Erhöhung unserer Mietenpreisprognose aus geldpolitischen Sicht bedeutsam, sodass wir nun die Leitzinswende bereits für September 2022 erwarten, so die Analysten der DekaBank.

Prognoserevision: Leitzinswende im September 2022; insgesamt zwei Zinsschritte im Jahr 2022. (Ausgabe November 2021) (12.11.2021/alc/a/a)