Erweiterte Funktionen

FED: Verfechter einer restriktiveren Geldpolitik bleibt am Ruder


23.11.21 09:57
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Mit der Nominierung von Jerome Powell für eine zweite Amtszeit als Chef der US-Notenbank FED, bleibt ein Verfechter einer restriktiveren Geldpolitik am Ruder, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Der Dollar habe die Entscheidung freudig aufgenommen, das Kursverhältnis von Euro/US-Dollar liege aktuell bei 1,1230 unter Banken. Zudem drücke die Corona-Lage in vielen Teilen Europas auf die Stimmung der Marktteilnehmer und wahrscheinlich auch auf die kommenden Wirtschaftsindikatoren. Ein weiterhin fester Dollar wird uns in den nächsten Tagen und Wochen begleiten, so Oberbank. Charttechnisch betrachtet liege bei 1,1205 eine Unterstützungslinie. Heute würden keine marktbewegenden Kennzahlen erwartet, die Analysten würden daher von einem ruhigen Seitwärtshandel bis zur Unterstützungsmarke ausgehen. (23.11.2021/alc/a/a)