Erweiterte Funktionen

Die FED-Entscheidung, der bevorstehende Wechsel und die Verdienste Janet Yellens


02.11.17 12:50
Aberdeen Standard Investment

London (www.anleihencheck.de) - Luke Bartholomew, Investmentstratege bei Aberdeen Standard Investments, kommentiert die jüngste FED-Entscheidung, die Bedeutung des bevorstehenden Wechsels an der FED-Spitze und die Verdienste von Janet Yellen wie folgt:

Der Weg der US-Notenbank FED für den nächsten Zinsschritt sei jetzt klar und deutlich. Es habe bislang eine winzige Chance dafür gegeben, dass etwas die Erwartungen des Marktes für eine Erhöhung im Dezember hätte erschüttern können. Aber die Kommunikation der FED sei deutlich gewesen und die Märkte sollten nun, vorausgesetzt es komme zu keinen unvorhergesehenen größeren Erschütterungen, einen relativ ruhigen Lauf bis in den Dezember hinein haben. Der Fokus der Investoren liege jetzt allein auf dem anstehenden Chefwechsel an der Spitze der FED und dem Erfolg der von US-Präsident Donald Trump angekündigten Steuerreform.

Dieses behutsame Gleiten in den Dezember dürfte natürlich die letzte große Tat von Janet Yellen als Präsidentin der FED gewesen sein. Alles in allem habe sie einen ziemlich konstanten Kurs eingeschlagen, als die FED mit ihrer Zinswende begonnen habe. Dass eine derart wichtige Schlüsselfigur für das weltweite Finanzsystem die Bühne verlassen dürfte, ohne größere Schockwellen zu verursachen, sei vielleicht auch ein Beweis für jene Stabilität, die sie geholfen habe aufzubauen. (02.11.2017/alc/a/a)