Erweiterte Funktionen

Euroland: Renditen wieder angestiegen, besonders kräftig in der Peripherie


02.11.21 10:00
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - In der letzten Woche gab es zum Teil recht dramatische Renditebewegungen, vor allem in kleineren Märkten, wo die Notenbanken deutlich hawkisher aufgetreten sind, wie in Kanada, in Australien und in UK, wo sich die Konjunkturaussichten, aber auch die Inflationserwartungen kräftig ausgeweitet haben, so die Analysten der DekaBank.

Das große Thema sei dabei die Kurvenverflachung gewesen. Zum einen sei dies über deutliche Renditeanstiege am kurzen Ende der Kurve geschehen, in Erwartung baldiger Zinsanhebungen, zum anderen über sinkende Renditen am langen Ende, aus Sorge über einen künftig nur schwachen Konjunkturverlauf. Nach der wenig überzeugenden EZB-Pressekonferenz seien auch in Euroland die Renditen wieder angestiegen, besonders kräftig in der Peripherie. (Ausgabe vom 01.11.2021) (02.11.2021/alc/a/a)