Erweiterte Funktionen

Euro-Unternehmensanleihen von Unternehmensberichten unterstützt


16.05.18 11:30
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Unternehmensanleihen im Euroland haben die Irritationen aus einem aufziehenden Handelsstreit und nachgebenden Stimmungsindikatoren gut verkraftet, so die Analysten der DekaBank.

Auch die zuletzt spürbar niedrigeren Käufe der EZB in diesem Sektor hätten die Spreads nicht nachhaltig belastet. Draghi habe hierzu erklärt, es handele sich lediglich um saisonale Faktoren. Unterstützung habe es vonseiten der Unternehmensberichte gegeben. Im ersten Quartal hätten große europäische Unternehmen ihre Gewinne um etwa 4% steigern können, für das Gesamtjahr würden um etwa 7% höhere Gewinne erwartet. Dabei seien die Ergebnisse doch recht spürbar vom kräftigen Eurokurs ausgebremst worden. Währungsbereinigt lägen die Umsätze um 5% bis 10% höher. Aktuell habe der Euro jedoch wieder nennenswert gegenüber dem US-Dollar nachgegeben, wodurch sich der weitere Ausblick aufhelle. (Ausgabe Mai/Juni 2018) (16.05.2018/alc/a/a)