Erweiterte Funktionen

Etwas mehr Spielraum für Renditen langlaufender Bundesanleihen erwartet


15.05.18 10:30
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Schwache Konjunkturdaten und die Handelsstreitigkeiten der USA mit China und der EU haben bei Marktteilnehmern die Erwartung gestärkt, dass die EZB ihr Wertpapierkaufprogramm über September hinaus verlängern und die Leitzinsen eher später anheben wird, so die Analysten der DekaBank.

In den nächsten Monaten dürfte sich der makroökonomische Datenkranz jedoch wieder etwas bessern und die EZB vermutlich auf ihrer Sitzung Ende Juli ankündigen, die Wertpapierkäufe zum Jahresende auslaufen zu lassen. Dies sollte den Renditen langlaufender Bundesanleihen etwas mehr Spielraum nach oben eröffnen, während eine konkretere Forward Guidance der EZB in Bezug auf die Leitzinsen das kurze Ende weiterhin niedrig halten dürfte. Ohne eine gravierende Eskalation sollte die politische Unsicherheit in Italien einer leichten Versteilerung der Bundkurve nicht im Wege stehen. (Ausgabe Mai/Juni 2018) (15.05.2018/alc/a/a)