Erweiterte Funktionen

EZB verkaufte CSPP Steinhoff-Position


12.01.18 10:00
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Die EZB hat zum ersten Mal eine Anleihe aus dem CSPP (Corporate Sector Purchase Programme)-Portfolio verkauft, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Für die EZB habe dies angesichts eines zuletzt gemeldeten Gesamtvolumens von EUR 131,9 Mrd. an CSPP-Anleihen auf ihren Büchern wohl keine große Bedeutung. Die Analysten würden die EZB Steinhoff-Position (Nominale) ausgehend vom möglichen CSPP-Universum auf ca. EUR 100 Mio. schätzen. Angesichts des Novums am Sekundärmarkt habe diese Nachricht nach zuletzt steigenden Preisen zu einer deutlichen Kursbewegung bei der in 2025 fälligen 1,875% Steinhoff-Anleihe auf rund 55% von Par geführt. Unterdessen solle die Steinhoff International Holdings NV in Verhandlungen mit Banken stehen, da sie eine Liquiditätslücke von EUR 200 Mio. in den nächsten Tagen zu schließen beabsichtige. (Ausgabe vom 11.01.2018) (12.01.2018/alc/a/a)