Erweiterte Funktionen

EZB lässt Zinsen unverändert


11.06.21 09:15
XTB

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die EZB hat die Geldpolitik während ihrer Juni-Sitzung unverändert gelassen, so die Experten von XTB.

Die Zinsen seien auf rekordtiefem Niveau belassen worden und das PEPP solle bis mindestens Ende März 2022 fortgesetzt werden, allerdings mit deutlich höherem Tempo, was den geldpolitischen Kurs aber nicht beeinträchtigen werde. Die Zentralbank bestätige den Umfang des PEPP auf 1,85 Billionen Euro und das APP werde mit einem Tempo von 20 Milliarden Euro pro Monat fortgesetzt.

Die Zentralbank erwarte, dass die Zinsen auf dem gegenwärtigen Niveau oder niedriger bleiben würden, bis sich die Inflationsaussichten innerhalb des Projektionshorizonts auf ein Niveau hinreichend nahe an, aber unter 2% eingependelt hätten. Die Anleger würden sich nun auf die Kommentare von EZB-Präsidentin Christine Lagarde auf der Pressekonferenz bezüglich des wirtschaftlichen Ausblicks, der Inflation und des fiskalischen Stimulus konzentrieren. (Ausgabe vom 10.06.2021) (11.06.2021/alc/a/a)