Erweiterte Funktionen

EZB eröffnet besonders für Rentenmärkte wichtigen Notenbank-Reigen


01.09.17 11:00
Merck Finck Privatbankiers

München (www.anleihencheck.de) - Die kommende Woche steht ganz im Zeichen der EZB-Sitzung am Donnerstag, so die Experten von Merck Finck Privatbankiers.

Mit Spannung werde erwartet, ob und wie konkret Mario Draghi Hinweise auf die wohl ab Anfang 2018 anstehende Reduzierung der Anleihekäufe gebe.

Hinsichtlich der Makrodaten stünden für die Eurozone am Montag Produzentenpreise, am Dienstag Einzelhandelsumsätze für Juli und das finale Bruttoinlandsprodukt für das zweite Quartal an. Hinzu kämen in Deutschland am Mittwoch die Auftragseingänge, die Industrieproduktion am Donnerstag und am Freitag die Handelsbilanz - jeweils für Juli.

In den USA, wo die nächste FED-Sitzung erst am 20. September stattfinde, würden an Juli-Daten am Dienstag die Auftragseingänge, am Mittwoch die ISM-Einkaufsmanagerstimmung sowie die Handelsbilanz veröffentlicht.

Zitate Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers:

"Mit der EZB-Sitzung startet der Reigen insbesondere für die Rentenmärkte richtungsweisender Notenbanksitzungen bis Oktober."

"Die EZB dürfte nicht zuletzt angesichts der noch ausstehenden Wahlen in Italien keine zu restriktiven Signale geben." (01.09.2017/alc/a/a)