Erweiterte Funktionen

EZB-Zinssitzung: Keine neuen Impulse für den Zinsmarkt erwartet


07.09.20 09:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Der US-Arbeitsmarktbericht führte Ende letzter Woche zu einem bemerkenswerten Ausverkauf bei US-Treasuries, wodurch die 10-jährige Benchmark-Rendite erneut über 0,7% kletterte, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Die Arbeitslosenquote sei stärker als erwartet auf 8,4% gefallen, während der Beschäftigungszuwachs mit 1,371 Millionen neuen Stellen weitgehend innerhalb der Erwartungen gelegen habe. Ohne den Sondereffekt des staatlichen Stellenaufbaus zur Durchführung des Zensus 2020 wäre die Verlangsamung der monatlichen Beschäftigungszuwächse ausgeprägter ausgefallen. Die Neuausrichtung der Federal Reserve engeren Arbeitsmärkten geldpolitisch nur in Abhängigkeit zur Inflationsentwicklung gegenzusteuern, habe die Reaktion des Marktes nicht gedämpft.

Im Fokus dieser Woche stehe die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank. Neben leichten Revisionen bei den Wirtschaftsprognosen, insbesondere für das Bruttoinlandsprodukt, könnten möglicherweise der Envelope des APP-Programms verlängert und weitere PELTROs angekündigt werden. Die Analysten der Raiffeisen Bank International AG würden aber dennoch keine neuen Impulse für den Zinsmarkt erwarten, preise dieser doch eine langfristig lockere Ausrichtung der Geldpolitik bereits ein.

Am Datenkalender seien diese Woche Industrieproduktionszahlen in der Eurozone und Inflationsdaten in den USA erwähnenswert. Deutschland mache heute den Anfang. Die Analysten der Raiffeisen Bank International AG würden einen merklichen Anstieg der Industrieproduktion im Juli erwarten, das Vorkrisenniveau werde aber dennoch nicht erreicht werden können. Weiters sollte auch die Sentix-Investorenumfrage eine verbesserte Stimmungslage in Europa widerspiegeln.

Am Primärmarkt würden heute Deutschland (6M: EUR 7 Mrd.), Frankreich (3M, 6M, 12M: EUR 5,2 Mrd.) und die Niederlande (3M, 10M) mit Kurzläufern aktiv. (07.09.2020/alc/a/a)