Erweiterte Funktionen

EZB-Ratssitzung: Anhaltend lockere Finanzierungsbedingungen bis Ende 2017 erwartet


07.09.17 17:00
State Street Global Advisors

Boston (www.anleihencheck.de) - Die EZB-Kommentare nach der Ratssitzung lieferten keine wesentlichen neuen Informationen, so Antoine Lesné, Leiter der Abteilung EMEA Strategy and Research for SPDR ETF bei State Street Global Advisors.

Entgegen der nach dem Sintra-Forum im Juni geweckten Erwartungen, sei es wohl noch zu früh, um eine formale Richtung oder einen Plan für die Ausgestaltung der allmählichen Reduktion der Anleihekäufe anzukündigen. So werde die EZB erst später im Oktober den zeitlichen Ablauf und die Bedingungen hinsichtlich des Endes ihrer unkonventionellen Geldpolitik bekanntgeben. Ein vorsichtiger Ansatz der EZB sei hier vermutlich gerechtfertigt.

Das Umfeld für risikoreiche Vermögenswerte bleibe unterdessen positiv. Dies sei vor allem auf die niedrige Inflation und den starken Euro aufgrund eines höheren Wirtschaftswachstums und eines steigenden Verbrauchervertrauens zurückzuführen. Die Experten würden zum gegenwärtigen Zeitpunkt von anhaltend lockeren Finanzierungsbedingungen bis Ende des Jahres ausgehen. Der Euro bleibe stark, er sei jedoch auch angetrieben durch ein schwaches US-Umfeld. Dies werde allerdings erst zu einem größeren Problem, wenn er zu stark ansteige. (07.09.2017/alc/a/a)