Erweiterte Funktionen

EU-Credit-Primärmarkt wieder auf gewohntem Post-Corona-Emissionsniveau


03.07.20 08:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Diese Woche sind wir wieder auf das gewohnte Post-Corona-Emissionsniveau zurückgekehrt, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Das bedeute, das wöchentliche EU-Credit-Primärmarktvolumen habe über EUR 40 Mrd. gelegen. Besonders bemerkenswert sei diese Woche aus Sicht der High-Yield-(HY)-Emittenten gewesn. Nachdem gestern weitere vier HY-Emissionen platziert worden seien habe das wöchentliche Emissionsvolumen in diesem Segment bei über EUR 9,5 Mrd. gelegen, was gleichbedeutend sei mit dem höchsten Wochenvolumen des Jahres. Hier seien insbesondere großvolumige Emissionen von Fiat, thyssenkrupp elevator und ams zu nennen gewesen. Gestern habe u. a. Fraport (nicht geratet) eine Dualtranche-Anleihe (A: EUR 300 Mio., 4 Jahre, MS+210 BP; B: EUR 500 Mio., 7 Jahre, MS+250 BP) platziert. Vonovia Finance (A: EUR 750 Mio., 6 Jahre, MS+100 BP; B: EUR 750 Mio., 10 Jahre, MS+125 BP; BBB+) habe die ursprünglichen Spreadindikationen um 50 bzw. 45 BP einziehen können. Algeco Global Finance habe das Volumen seiner ausstehenden 2023 Anleihe (erwartet B2/B-/B+) um EUR 175 Mio. (auf gesamt EUR 860 Mio.) zu einem Preis von 94 erhöht, was gleichbedeutend mit einer Rendite von 9,14% sei. Ebenfalls aus dem "Single B"-Ratingsegment habe Renk AG eine EUR 320 Mio. schwere Emission (B1/B) mit fünf Jahren Laufzeit platziert, welche erstmals in zwei Jahren rückzahlbar sei, bei einem Kupon von 5,75%. (03.07.2020/alc/a/a)