Erweiterte Funktionen

EM-Währungen könnten trotz steigender US-Renditen zulegen


03.11.20 09:00
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Steigende Renditen auf US-Staatsanleihen erwarten wir spätestens dann, wenn ein wirksamer Impfstoff gegen COVID-19 in Produktion geht und der Markt eine Erholung der Konjunktur einpreist, so die Analysten von Postbank Research.

Höhere Renditen für den "sicheren Hafen" US-Bonds würden häufig für einen Anstieg des US-Dollars gegen Währungen der Schwellenländer sorgen, sofern dort nicht gleichzeitig die Renditen ansteigen würden, sodass die Investoren für das vermeintlich höhere Risiko in den Emerging Markets entschädigt würden. Da aber bei einer Wirtschaftsbelebung in den USA gerade die Schwellenländer von der stärkeren Nachfrage nach Produkten und Rohstoffen profitieren würden, könnten ihre Währungen diesmal trotz höherer Renditen in den USA zulegen. (03.11.2020/alc/a/a)