Erweiterte Funktionen

ECBC mit deutlich veränderten Vorzeichen


15.09.17 11:00
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Bei der jährlich Mitte September stattfindenden ECBC (European Covered Bond Council) handelt es sich um die wichtigste Konferenz zum Thema Covered Bonds, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Während die Teilnehmer im letzten Jahr kaum Zeit für die Veranstaltung gefunden hätten, da der September 2016 einer der emissionsstärksten Covered Bond Monate überhaupt gewesen sei, stünden in diesem Jahr die Vorzeichen anders. Zu Jahresbeginn sei bereits mehr oder weniger bekannt gewesen, dass die Nettoemissionsvolumen im Pfandbrief-Bereich deutlich negativ ausfallen würden.

Mittlerweile zeige sich aber immer deutlicher, dass diese sich noch weitaus negativer entwickeln würden als erwartet. Dazu beigetragen hätten neben den letzten TLTRO Möglichkeiten dieses Jahr insbesondere die regulatorischen Verpflichtungen (Stichwort: TLAC und MREL), deutlich mehr unbesicherte Anleihen zu begeben. Besonders in Spanien und Frankreich führe dies derzeit zu einem Shift von günstiger, besicherter zu deutlich teurerer, unbesicherter (Bail-in fähiger) Refinanzierung. Darüber hinaus hätten viele der Banken derzeit sowieso nur geringe Notwendigkeiten für zusätzliche Mittelaufnahmen. Somit stehe die ECBC dieses Jahr wohl eher unter dem Motto "wie sehr kann ein fehlendes Angebot die Preise am Sekundärmarkt stützen". (Ausgabe vom 14.09.2017) (15.09.2017/alc/a/a)