Deutschland Protect Aktienanleihe auf Daimler, BASF und Fresenius mit 5,50% Zinsen - Anleiheanalyse


02.11.17 12:40
ZertifikateReport

Gablitz (www.anleihencheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe eine Deutschland Protect Aktienanleihe der Raiffeisen Centrobank auf die Aktien von BASF, Daimler und Fresenius vor.

Rund um den Weltspartag würden Anleger von Experten mit guten Ratschlägen überhäuft, wie sie trotz der Zinsflaute zu halbwegs zufrieden stellenden Renditen kommen könnten. Oftmals werde auf Fonds- oder Versicherungsprodukte als Heilmittel aus dem Zinstief hingewiesen. Da Anleger auf die Zusammensetzung und das Management von Fonds logischerweise keinen Einfluss hätten, müssten die dem Management eines Fonds vor dem Investment sehr hohes Vertrauen entgegen bringen.

Für Anleger, die hingegen selbst die Verwaltung ihres Kapitals übernehmen möchten, stelle der Markt der "Strukturierten Anlageprodukte" eine mehr als interessante Alternative zu den aktiv gemanagten Fonds dar. Wie am Beispiel der aktuell zur Zeichnung angebotenen 5,5% Deutschland Protect Aktienanleihe leicht zu erkennen sei, seien die Voraussetzungen für das Erreichen der Maximalrendite glasklar definiert. Neben dem zweifellos vorhandenen Marktrisiko sei selbstverständlich auch das Bonitätsrisiko des Emittenten zu beachten.

Die am 05.12.2017 festgestellten Schlusskurse der Daimler-, der BASF- und der Fresenius-Aktie würden als Basispreise für die Anleihe fixiert. Unabhängig vom Kursverlauf der Aktien würden Anleger nach jedem der zwei Laufzeitjahre einen Fixkupon in Höhe von 5,50 Prozent gutgeschrieben erhalten. Werde die Anleihe am 06.12.2019 mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent zurückbezahlt, dann werde das Investment unter Berücksichtigung der Kosten einen Jahresertrag von 4,70 Prozent abwerfen. Bei jeweils 59 Prozent der Basispreise würden sich die während des gesamten Beobachtungszeitraumes (06.12.2017 bis 03.12.2019) aktivierten Barrieren befinden. Würden die drei Aktien auf täglicher Schlusskursbasis innerhalb des Beobachtungszeitraumes immer oberhalb der jeweiligen Barrieren notieren, dann werde die Anleihe am 06.12.2019 mit ihrem Nennwert von 100 Prozent zurückbezahlt.

Berühre oder unterschreite hingegen einer der drei Aktienkurse in diesem Zeitraum die Barriere, dann werde die Tilgung der Anleihe durch die Lieferung der Aktie mit der schlechtesten Wertentwicklung erfolgen. Die Anzahl der zu liefernden Aktien werde am 05.12.2017 ermittelt. Werde der Basispreis für die Daimler-Aktie beispielsweise bei 71 Euro fixiert und die Anleihe werde durch die Lieferung von Daimler-Aktien getilgt, dann würden Anleger (1.000:71)=14,08451 Daimler-Aktien geliefert erhalten, wobei der Gegenwert des Bruchstückanteils Anlegern gutgeschrieben werde.

Die RCB-5,5% Deutschland Protect Aktienanleihe, fällig am 08.04.2019, könne noch bis 04.12.2017 mit 100 Prozent plus 1,5 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

Diese Anleihe wird in zwei Jahren bei einem bis zu 41-prozentigen Kursrückgang einer der drei deutschen DAX-Aktien einen Jahresnettoertrag von 4,70 Prozent abwerfen, so die Experten vom "ZertifikateReport". (02.11.2017/alc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
101,50 € 101,50 € -   € 0,00% 23.11./14:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000A1YQZ1 RC0NQU 101,50 € 101,50 €
Werte im Artikel
101,50 plus
0,00%
69,90 minus
-0,11%
92,41 minus
-0,29%
61,44 minus
-1,06%