Erweiterte Funktionen

Deutsche Staatsanleihen zur Wochenmitte zugelegt


12.11.20 09:00
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Nachdem sich die Impfstoff-Euphorie an den Aktienbörsen weitgehend gelegt hat, konnten deutsche Staatsanleihen zur Wochenmitte erstmals in dieser Woche zulegen, so die Analysten der Nord LB.

Geholfen hätten dabei sicherlich auch Aussagen von EZB-Präsidentin Lagarde, die eine weitere Unterstützung der Wirtschaft signalisiert habe.

Die Wirtschaftsweisen würden beim deutschen BIP im laufenden Jahr nur noch von einem Einbruch um 5,1% (Juni-Prognose: -6,5%) ausgehen und der Konjunktur 2021 wieder ein Wachstum von 3,7% zutrauen. Wegen der steigenden Infektionszahlen würden die Experten aber immer noch viele Risiken sehen. "Durch die stark steigenden Infektionszahlen bleibt die wirtschaftliche Lage fragil", habe der Vorsitzende der Kommission, Feld, gesagt. Für die weitere Entwicklung sei entscheidend, wie die Pandemie eingedämmt werden könne und wie sich die Wirtschaft im Ausland entwickle, habe es weiter geheißen.

Am US-Anleihenmarkt habe feiertagsbedingt kein Handel stattgefunden. (12.11.2020/alc/a/a)