Erweiterte Funktionen

Deutsche Staatsanleihen zur Wochenmitte deutlich zugelegt


03.09.20 09:00
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Deutsche Staatsanleihen haben zur Wochenmitte deutlich zugelegt, so die Analysten der Nord LB.

Nach den schwachen deutschen Einzelhandelsdaten hätten die Anleger wieder die Sicherheit der Anleihen gesucht, habe es geheißen.

Die Mehrwertsteuersenkung habe für den deutschen Einzelhandel im Juli keinen Mehrwert gebracht. Die Umsätze seien gegenüber dem Vormonat sogar um 0,3% (Erwartung: +0,5%) gesunken. Preisbereinigt (real) sei der Rückgang mit 0,9% noch höher ausgefallen. Im bisherigen Jahresverlauf ergebe sich damit ein Umsatzplus von 3,8%, was angesichts der Corona-Beschränkungen durchaus vorzeigbar sei. Allerdings sei es vor allem der Internet- und Versandhandel (+20,6%) gewesen, der das Geschäft befeuert habe. Der Handelsverband Deutschland (HDE) blicke weiterhin pessimistisch nach vorn und warne vor einer Pleitewelle, insbesondere wenn es zu einem erneuten Lockdown kommen sollte.

Am US-Staatsanleihenmarkt habe nur die 30-jährige Anleihe nennenswerte Kurszuwächse verzeichnet. (03.09.2020/alc/a/a)