Erweiterte Funktionen

Deutsche Staatsanleihen durch Konjunktureinbruch in Euroland angetrieben


04.05.20 10:00
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Der nun wirklich nicht unerwartete Einbruch der Konjunktur in Euroland in Q1 hat die deutsche Staatsanleihen angetrieben, so die Analysten der Nord LB.

Das BIP habe sich zum Vorquartal mit -3,8% stärker als erwartet verringert. Dies sei der stärkste Rückgang seit Beginn der Zeitreihe 1995, habe es geheißen. In Q2 drohe ein beispielloser BIP-Rückgang, im Gesamtjahr 2020 würden die Analysten für die Eurozone einen Einbruch der realen Wirtschaftsleistung um fast 9% zum Vorjahr erwarten.

US-Anleihen hätten am Donnerstag uneinheitlich tendiert, am Freitag nur der Long-Bond (30 Jahre) im Plus. (04.05.2020/alc/a/a)