Erweiterte Funktionen

Deutsche Staatsanleihen: Leichtere Tendenz nach der EZB-Sitzung


11.09.20 09:15
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen zeigten nach der Sitzung der EZB eine leichtere Tendenz, so die Analysten der Nord LB.

Dass die EZB ihre Geldpolitik nicht weiter lockere und dies auch zunächst nicht in Aussicht stelle, habe die Kurse nachgeben lassen. Die EZB habe gestern auf ihrer Sitzung wie erwartet keine Veränderungen an den wichtigsten geldpolitischen Rahmenbedingungen vorgenommen. Die Leitzinsen würden demnach ebenso unverändert wie die Parameter zu den Ankaufprogrammen bleiben. Die EZB setze nach dem massiven Absturz im ersten Halbjahr auf die aktuell laufende Erholung, die im dritten Quartal zu einer Rekordwachstumsrate beim BIP von gut 7,0% Q/Q führen dürfte. Allerdings verlaufe die Erholung uneinheitlich und bleibe unvollständig. Die Politik der ruhigen Hand sei aktuell angemessen, zu viel betonte Gelassenheit könnte der EZB allerdings schnell auf ihre Füße fallen.

Ein anderes Bild habe sich bei den US-Staatsanleihen gezeigt. Die Kurse von US-Anleihen hätten etwas zugelegt. Grund sei eine sinkende Risikobereitschaft der Anleger gewesen. Richtungsweisende zehnjährige Papiere hätten 6/32 auf 99 15/32 Punkte zugelegt. (11.09.2020/alc/a/a)