Erweiterte Funktionen

Deutsche Staatsanleihen: Kurse nachgegeben


11.10.21 08:45
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Nach einem freundlicheren Start haben die Kurse der deutschen Staatsanleihen im Handelsverlauf nachgegeben, so die Analysten der Nord LB.

Die Angst vor einer Straffung der Geldpolitik durch die FED sei durch die aktuellen US-Arbeitsmarktdaten nicht unbedingt kleiner geworden. Die Renditen der US-Treasuries seien vor diesem Hintergrund weiter angestiegen. Der zehnjährige Staatsbond habe mit 1,61% rentiert.

Die US-Arbeitsmarktdaten seien (wie so oft) gemischt und sicherlich nicht im Sinne der FED ausgefallen: Sei der Stellenaufbau mit 194.000 enttäuschend gewesen (trotz der Höherrevisionen der beiden Vormonate) und spreche eher gegen ein baldiges Tapering, scheinen der Rückgang der Arbeitslosenquote auf 4,8% und der Anstieg der Stundenlöhne um 0,6% M/M einen baldigen Eingriff der FED sogar erforderlich zu machen. (11.10.2021/alc/a/a)