Erweiterte Funktionen

Deutsche Bundesanleihen: Kurse gestiegen


05.11.21 09:15
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Schwächere Auftragseingänge in der deutschen Industrie und die Ankündigung der FED, sich mit einer Zinsanhebung Zeit zu lassen, haben für steigende Kurse bei deutschen Bundesanleihen gesorgt, so die Analysten der Nord LB.

Die Aussagen der US-Notenbank hätten auch am Donnerstag bei den US-Staatsanleihen nachgewirkt. Die Kurse seien weiter gestiegen.

Die Aufträge der deutschen Industrie hätten sich im September kaum vom Einbruch im August (-8,8%) erholen können. Die Unternehmen hätten 1,3% mehr Bestellungen als im Vormonat verzeichnet, was deutlich unter den Erwartungen von Ökonomen gelegen habe. Positiv hätten sich die Orders aus dem Ausland (+6,3%) entwickelt, während die Bestellungen im Inland um 5,9% gesunken seien.

Bei deutschen Maschinenbauern stünden vor allem die ausländischen Kunden Schlange. Im September hätten sich die Aufträge dank hoher Beiträge des Großanlagenbaus gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 65% (Inland: +3%, Ausland: +98%) erhöht, habe der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau mitgeteilt. (05.11.2021/alc/a/a)