Erweiterte Funktionen

Deutsche Bundesanleihen: Großteil der Gewinne im Handelsverlauf eingebüßt


05.10.20 08:45
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Nach einem freundlichen Start haben die Kurse deutscher Bundesanleihen im Handelsverlauf einen Großteil der Gewinne eingebüßt, so die Analysten der Nord LB.

US-Staatsanleihen seien zunächst mit höheren Notierungen gestartet, hätten aber im Verlauf nachgegeben. Hintergrund seien Signale gewesen, dass es vielleicht doch noch vor den Wahlen ein neues Corona-Hilfspaket geben könnte.

Inflation in der Euro-Zone auch im September rückläufig: Die Verbraucherpreise im gemeinsamen Währungsraum seien binnen Jahresfrist um 0,3% gefallen, habe Eurostat in einer ersten Schätzung mitgeteilt. Bereits im vorangegangenen Monat seien die Verbraucherpreise rückläufig gewesen (-0,2%). Bei den Einzelkomponenten habe sich das Bild der Vormonate verfestigt: Während sich Energie erneut stark verbilligt habe (-8,2%), seien die Kosten für Lebensmittel (+3,1%) einmal mehr nach oben gegangen. (05.10.2020/alc/a/a)