Erweiterte Funktionen

Deutsche Anleihen mit mittleren und längeren Laufzeiten halten!


04.12.17 10:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Der Datenkalender in der Eurozone ist zu Beginn eines Monats traditionell dünn besetzt, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Für erwähnenswert würden die Analysten den sentix-Index halten, welcher die Stimmung von Analysten und Finanzmarktakteuren abbilde und die erste Sentimentumfrage für Dezember sei. Im Gleichklang mit den zuletzt etwas schwächeren Notierungen an den europäischen Aktienbörsen rechnen die Analysten der RBI mit einem kleinen Rückgang des Indikators. Die letzten relevanten Konjunkturumfragen für den Monat November seien die endgültigen Einkaufsmanagerindices für den Dienstleistungsbereich. Die vorliegenden Schnellschätzungen aus Deutschland, Frankreich und der gesamten Eurozone würden auf einen Anstieg dieses Indikators für Italien und Spanien schließen lassen.

Des Weiteren von Interesse seien Industriedaten für den Monat Oktober. Die Umfrageindikatoren würden auf eine Zunahme der Aktivität hinweisen. Entgegen dieser Indikation bzw. der Konsensus Schätzung setzen die Analysten der RBI aber für Deutschland einen Rückgang der Produktion im Vergleich zum Vormonat an. Die vorliegenden Zahlen des Automobilsektors würden nach Saisonbereinigung einen deutlich rückläufigen Output ausweisen, was den Kalkulationen der Analysten zufolge die Gesamtzahl dominieren werde.

Die Bewegung der Rendite für langlaufende deutsche Staatsanleihen sei in den letzten Wochen auf Tagesbasis teilweise bemerkenswert. Auf Wochensicht komme jedoch der Markt nicht vom Fleck. Seit Monaten bewege sich die Rendite für deutsche Staatsanleihen innerhalb einer relativ engen Bandbreite. Beispielsweise oszilliere die Rendite für zehnjährige deutsche Staatsanleihen um knapp 0,4% und bewege sich dabei zumeist zwischen 0,2% und 0,5%. Die Analysten der RBI denken, dass sich dieses Muster bis Jahresende fortsetzen wird, und bleiben bei ihrer "halten"-Empfehlung für deutsche Anleihen mit mittleren und längeren Laufzeiten. (Ausgabe vom 01.12.2017) (04.12.2017/alc/a/a)