Erweiterte Funktionen

Deka-EZB-Kompass: In kleinen Schritten aus dem Krisenmodus


07.09.21 10:24
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Deka-EZB-Kompass kletterte im August auf einen neuen historischen Höchststand von 55,9 Punkten, zeigte dabei aber uneinheitliche Entwicklungen in seinen Teilbereichen, was seine Interpretation erschwert, so die Analysten der DekaBank.

Einem weiteren starken Anstieg der Inflationssäule stehe mittlerweile ein Rückgang der Konjunktursäule gegenüber. Die Finanzierungssäule habe sich auf hohem Niveau leicht verbessert.

Äußerungen verschiedener Ratsmitglieder würden darauf hindeuten, dass die EZB bei dieser Sitzung ein etwas geringeres Tempo der Wertpapierkäufe des PEPP in Aussicht stellen werde. Sie dürfte sich dabei jedoch nach wie vor nicht auf ein bestimmtes monatliches Volumen festlegen, sondern die Käufe weiterhin am Erfordernis ausreichend günstiger Finanzierungsbedingungen ausrichten. Grundsätzliche Entscheidungen über Dauer und Umfang dieses Programms würden die Analysten frühestens bei der übernächsten Ratssitzung am 16. Dezember erwarten. (07.09.2021/alc/a/a)