Erweiterte Funktionen

Credit Unternehmensmeldungen: Ferrovial mit Emission im Volumen von EUR 500 Mio.


06.11.20 11:07
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Die einzige EUR Emission gestern kam von Ferrovial mit einem Volumen von EUR 500 Mio. (8J, MS+90 BP; Ratings: BBB/BBB), so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Das gepreiste Volumen am europäischen Primärmarkt liege diese Woche bisher bei EUR 1,5 Mrd. und damit deutlich unter den Markterwartungen was die Volumina betreffe. Die Hängepartie rund um die US-Wahl und die auslaufende Berichtssaison dürften dafür hauptverantwortlich zeichnen. Mit einer sehr schwach besetzten Deal-Pipeline dürfte es damit auch nach heute bei einer schwachen Primärmarktaktivität für diese Woche bleiben. Bei den von den Analysten verfolgten Benchmarkindices sei das Bild diese Woche positiv geblieben und so habe die Risk-Off Bewegung von letzter Woche auf Spreadbasis (OAS) bereits gestern wieder egalisiert werden können (IG Non-Fin 109 BP, -3 BP WTD; High-Yield 445 BP, -42 BP WTD; Financial Senior 92 BP, -9 BP WTD; Financial Subordinated 188 BP, -19 BP WTD).

Die ams AG habe heute Morgen die Q3 2020-Zahlen vorgelegt. Erstmalig sei in diesem Quartal die OSRAM Licht AG voll konsolidiert worden. Dementsprechend sei der konsolidierte Umsatz Q3 2020 auf USD 1,4 Mrd. (davon USD 564 Mio. ams) angestiegen. Die EBIT-Marge sei mit 4% (ams: 23%) angegeben worden. Für das ams Geschäft erwarte das Management in Q4 einen Umsatz in der Bandbreite von USD 650 bis 690 Mio. bei einer EIBT-Marge von 24 bis 27%. (06.11.2020/alc/a/a)