Erweiterte Funktionen

Credit Spreads sind im Kern in eine Seitwärtsbewegung übergegangen


09.11.20 11:00
National-Bank AG

Essen (www.anleihencheck.de) - Die Corporate Spreads sind - gemessen am 5-jährigen Markit-iTraxx-Europe - jüngst zwar wieder etwas gestiegen, im Kern sind sie aber seit dem Sommer in eine Seitwärtsbewegung übergegangen, berichten die Analysten der National-Bank AG.

Hintergrund dürften die wieder gestiegenen konjunkturellen Risiken sein, die aus der sich abzeichnenden zweiten Pandemiewelle herrühren. In ihrem Hauptszenario würden die Analysten der National-Bank AG erwarten, dass sich die Credit-Spreads im Zuge der Erholung in Europa weiter zurückbilden würden: Die Kombination von reichlicher Versorgung mit Liquidität und einer rund um den Globus besser verlaufenden Erholung der Weltwirtschaft dürfte auch weiterhin kurstreibend wirken. Auf Jahressicht könnten dann zunächst die Tiefststände aus dem Jahre 2018 in Angriff genommen werden: Die Analysten der National-Bank AG würden eine weitere Spreadkompression auf Werte um 40 Basispunkte erwarten. (Ausgabe vom 06.11.2020) (09.11.2020/alc/a/a)