Credit-Markt wieder beruhigt - aber fortgesetzt auf leicht höheren Niveaus


08.03.18 12:00
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Der Credit-Markt hat sich nach den leichten Turbulenzen Anfang Februar wieder beruhigt, notiert aber fortgesetzt auf leicht höheren Niveaus, so Michaela Hessmert und Melanie Kiene, CIIA von der Nord LB.

Dies gelte sowohl für den Markt für Kreditausfallversicherungen (CDS) als auch für die Spreads von Cash-Bonds. Seit Mitte Februar notiere der iTraxx Senior Financials in einer Range zwischen 50 und 60 Bp. Wenn man die Volatilität des iTraxx Senior Financial mit jener des Aktienmarktes vergleicht, scheinen Fixed Income Investoren vergleichsweise gelassen zu sein, so die Analysten der Nord LB. Auch wenn europäische Risikoassets fortgesetzt von der Notenbankpolitik der EZB profitieren würden, seien sich dennoch nicht abgekoppelt von den globalen Entwicklungen.

Als potenziell bedrohlich schätzen die Analysten der Nord LB weiterhin die Rethorik von Präsident Trump ein, der über Social Media die Protektionismus-Gefahr auf den Punkt bringt. Dem stünden wiederum sein Anti-Regulierungskurs und Steuersenkungen gegenüber, deren positive Effekte auf die US-Konjunktur (und mittelbar auf die globale Weltwirtschaft) wirken würden, jedoch aber auch den Zinserhöhungszyklus in den USA beschleunigen würden. Zwar sei die unmittelbare Unsicherheit hinsichtlich der Italien-Wahl zwar gebannt, jedoch dürfte die Regierungsbildung schwierig werden mit entsprechend negativen Auswirkungen auf die Wirtschaft und den Bankenmarkt.

Am Primärmarkt hätten die Emittenten das wieder ruhigere Fahrwasser genutzt und rege Bonds im Non-preferred und Preferred-Format platziert. Das Neuemissionsvolumen von Senior Bankanleihen betrage seit Jahresbeginn knapp EUR 40 Mrd. und knapp 60% davon seien TLAC/MREL fähig.

Die Emissionsaktivität am Primärmarkt habe sich zum Monatsende wieder deutlich aufgehellt. Allerdings habe es nur sehr wenige Neuemissionen mit fixem Kupon, dafür umso mehr Papiere als Floater oder variabel verzinslich (Fix-to-Floater) gegeben. Ende Februar habe die Crédit Agricole eine 5Y Floating Rate Note im Non-preferred Senior-Format im Volumen von EUR 1,25 Mrd. zu 3mE +42 Bp emittiert.

Die australische Macquarie Group habe ebenfalls Ende Februar ihren ersten Senior Unsecured als Euro-Benchmarkanleihe platziert. Es handle sich um einen Fix-to-Float-Bond mit siebenjähriger Laufzeit und einer Call Option (Call 03/05/24@100) im Volumen von EUR 500 Mio. zu MS +75 Bp.

Die spanische BBVA habe ebenfalls noch im Februar einen 5Y Floater im Volumen von EUR 1,5 Mrd. zu 3mE +52 Bp emittiert. Nach der Veröffentlichung der Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 der Royal Bank of Scotland (RBS) am 23. Februar 2018 und dem ebenfalls publizierten Fundingplan für 2018 habe die RBS am 27. Februar drei Bonds im Euro-Benchmarkformat im Volumen von insgesamt EUR 4,75 Mrd. emittiert.

Der variabel verzinsliche Bond (ISIN XS1788515606 / WKN A19XB6) (Fix-to-Float) im Volumen von EUR 1,5 Mrd. und einer Laufzeit von 8Y sei aus der HoldCo heraus emittiert worden und damit TLAC/MREL-fähig. Zudem sei der Bond mit einem Call-Feature (Call 03/02/25@100.00) ausgestattet. Der Issue Spread der Anleihe habe bei MS +100 Bp gelegen.

Aus der OpCo habe die RBS sowohl einen 2Y Floater im Volumen von EUR 1,75 Mrd. zu 3mE +22 Bp als auch einen 4Y Senior Bond (ISIN XS1788515861 / WKN A19XB5) mit fixem Kupon im Volumen von EUR 1,5 Mrd. zu MS +40 Bp platziert. Beide Senior-Anleihen aus der OpCo seien vergleichbar mit Preferred-Anleihen und daher nicht TLAC/MREL-fähig.

Société Générale habe Ende Februar einen 5Y Floater im Volumen von EUR 1,0 Mrd. als TLAC/MREL-fähigen Non-preferred Senior emittiert. Anfang März hätten mit der HSBC Bank und der Nationwide Building Society zwei Institute aus Großbritannien platziert. HSBC habe einen zweijährigen Floater im Volumen von EUR 1,25 Mrd. gebracht und Nationwide Building Society habe ihren ersten Euro-Benchmark Non-preferred Senior (ISIN XS1788834700 / WKN A19XGT) mit 8Y Laufzeit und Call Feature (CALL 03/08/25@100) im Volumen von EUR 1,0 Mrd. zu MS +85 Bp emittiert.

Die schwedische SEB habe am 6. März zu MS +12 Bp einen 5Y-Preferred Bond (ISIN XS1788951090 / WKN SEB2G4) (fix Kupon) im Volumen von EUR 1,0 Mrd. platziert. Nach dem Floater Ende Februar habe Crédit Agricole zeitgleich mit der SEB zusätzlich auch einen Fix-Kupon Bond (ISIN XS1790990474 / WKN A19XN6) mit einer Laufzeit von 7Y im Non-Preferred Senior Format im Volumen von EUR 1,0 Mrd. emittiert.

Erstmalig habe sich die norwegische SpareBank 1 Ostlandet auf das Parkett gewagt und einen 5Y Senior Bond (ISIN XS1790931114 / WKN A19XNY) mit fixem Kupon im Euro-Benchmarkformat emittiert. Die viertgrößte norwegische Sparkasse gehöre der SpareBank 1 Alliance, der zweitgrößten Bankengruppe des Landes.

Am 7. März habe die Bank of Montreal einen 4Y Senior Unsecured Floater im Volumen von EUR 500 Mio. zu 3mE +23 Bp platziert. (08.03.2018/alc/a/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
94,96 € 94,22 € 0,74 € +0,79% 14.12./18:41
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XS1788515606 A19XB6 101,22 € 93,47 €
Werte im Artikel