Covered Bonds: Neuemission aus den Niederlanden


17.11.21 12:05
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Die vergangenen fünf Handelstage waren einmal mehr durch eine seichte Primärmarktaktivität gekennzeichnet, so Dr. Frederik Kunze von der NORD/LB.

Die einzige Neuemission sei aus den Niederlanden gekommen. So habe die NIBC (ISIN XS2411638575 / WKN nicht bekannt) Bank erfolgreich ihre zweite Benchmark im laufenden Jahr platzieren können. Der als CPT Covered Bond strukturierte Deal über EUR 500 Mio. (WNG) sei mit einer Guidance in Höhe von ms +13 Bp area an den Markt gekommen und schließlich - vier Basispunkte enger - bei ms +9 Bp bepreist worden (Bid-to-Cover: 2,0). NIBC zähle gemeinsam mit Van Lanschot Kempen zu denjenigen NL-Emittenten, die ausschließlich im CPT-Format aktiv seien.

Das Emissionsvolumen in den Niederlanden summiere sich im laufenden Jahr damit auf EUR 4,6 Mrd. Bei Fälligkeiten für das Gesamtjahr 2021 in Höhe von EUR 3,8 Mrd. dürften die Niederlande bereits jetzt zu denjenigen Jurisdiktionen gezählt werden, die eine positive Net Supply aufweisen würden. Für 2022 rechnen wir mit Emissionen in Höhe von EUR 5 Mrd. (Fälligkeiten: EUR 5,3 Mrd.) sowie einer nur dezent negativen Net Supply, so die Analysten der NORD/LB.

Auch an den vergangenen fünf Handelstagen hätten Emittenten den Weg der Aufstockung ausstehender Anleihen gewählt, um auf ihre Investoren zuzugehen. Bereits am vergangenen Mittwoch habe die Münchener Hypothekenbank ihren in 2039 fälligen Hypothekenpfandbrief (MUNHYP 0.01 10/19/39) um EUR 250 Mio. aufgestockt. Der Reoffer Spread habe mit ms +2 Bp auf dem Niveau der anfänglichen Guidance gelegen (Reoffer Yield: 0,338%). Zum Start in die neue Handelswoche sei dann ein Tap (ebenfalls über EUR 250 Mio.) der Berlin Hyp gefolgt, die ihren Hypothekenpfandbrief mit 2026er Fälligkeit (BHH 0.01 08/24/26) aufgestockt habe. Das Orderbuch habe sich auf ansehnliche EUR 1,25 Mrd. summiert, wobei der Reoffer Spread bei ms -4 Bp gelegen habe. Die Emissionsrendite habe mit -0,129% im negativen Terrain gelegen. (Ausgabe 36 vom 17.11.2021) (17.11.2021/alc/a/a)