Erweiterte Funktionen

Covered Bond-Profil zur Oberösterreichischen Landesbank AG (HYPO Oberösterreich)


03.09.21 14:00
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Oberösterreichische Landesbank AG (HYPO Oberösterreich) ist eine Regionalbank mit zuletzt zwölf Standorten in Oberösterreich und Wien, so die Analysten der Helaba.

Sie habe mehr als 100.000 Kunden. Ferner sei sie die Hausbank des Bundeslandes Oberösterreich und verfüge in ihrer Kernregion über eine führende Marktposition im öffentlichen und privaten Wohnungsbau sowie bei der Betreuung und Beratung von Ärzten und Freiberuflern. Als Universalbank biete sie ein breites Produktspektrum, das unter anderem Spareinlagen, Zahlungsverkehr, Kreditkarten, Kredite, Anlageberatung, Altersvorsorge, Versicherungen, Wertpapiergeschäft und Konsortialgeschäft umfasse. Zu ihren Kunden würden Privatpersonen, Unternehmen, Institutionelle und öffentliche Stellen zählen. Gewichtige Kundengruppen seien der Großwohnbau, öffentliche Institutionen und Geschäftskunden. Zudem verfüge sie über spezialisiertes Know-how für kirchliche und soziale Einrichtungen. Über 70% ihres Finanzierungsvolumens seien dem Wohnungsbau zuzuordnen. Als Hypothekenbank emittiere sie auch gedeckte Anleihen.

Die Landeshypothekenbanken seien als Universalbanken in der Rechtsform der Aktiengesellschaft mit regionaler Verankerung und Sitz in den Landeshauptstädten tätig. Die HYPO Oberösterreich befinde sich zu 50,57% in der Hand des Landes Oberösterreich, 41,14% halte die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG und 7,45% die Oberösterreichische Versicherung AG. Daneben liege ein kleiner Anteil in der Hand von Mitarbeitern. Mit dem Land als Eigentümer solle sichergestellt werden, dass die Bank im Interesse der Bevölkerung und der Wirtschaft in ihren Kernregionen agiere. Zentrale Interessensvertretung der Landes-Hypothekenbanken sei der Verband der österreichischen Landes-Hypothekenbanken.

Stärken:

- Öffentlich-rechtlicher Mehrheitseigentümer
- Hohe Aktiva-Qualität, sehr solide Kernkapitalquote
- Kundennähe in einer wirtschaftlich starken Region

Schwächen:

- Niedrige Eigenkapitalprofitabilität, hohe Kostenbasis
- Geringe regionale Diversifizierung
- Starker Wettbewerb (03.09.2021/alc/a/a)