Erweiterte Funktionen

Corporate Spreads wieder leicht angestiegen


04.10.21 09:55
National-Bank AG

Essen (www.anleihencheck.de) - Die Corporate Spreads - gemessen am 5-jährigen Markit-iTraxx-Europe - sind im Zuge der Veränderung des geldpolitischen Ausblickes in den USA zuletzt wieder leicht auf rund 50 Basispunkte angestiegen, berichten die Analysten der National-Bank AG.

Das rund um den Globus zu verzeichnende "risk-off" dürfte zunächst Bestand haben. Insofern dürfte es in den kommenden Wochen eher zu einem Range-Trading kommen. Mittelfristig würden die Analysten der National-Bank AG - im Kontrast zur Entwicklung der Geldpolitik der anderen führenden Industrienationen - eine Fortsetzung des geldpolitischen Kurses der EZB erwarten. Insofern sollte sich eine Abwertung des Euro in Verbindung mit einer abermaligen konjunkturellen Aufhellung spätestens im Frühjahr bei hoher Liquiditätszufuhr in einer Absenkung der Risikoprämien niederschlagen. Auf Sicht der kommenden sechs Monate sei es somit sehr wahrscheinlich, dass die Tiefststände aus dem Jahre 2018 in Angriff genommen würden. Die Analysten der National-Bank AG würden auch weiterhin eine weitere Spreadkompression auf Werte um 40 Basispunkte erwarten. (Ausgabe vom 01.10.2021) (04.10.2021/alc/a/a)