Erweiterte Funktionen

China: CNY-Abwertungsdruck vom Tisch?


12.09.17 11:15
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Chinas August-Verbraucherpreise sind im Jahresvergleich um 1,8%, nach 1,4% im Juli, und damit leicht über den Erwartungen, gestiegen, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Insbesondere zum US-Dollar scheine der Abwertungsdruck auf den CNY (Chinesicher Renminbi Yuan) vom Tisch zu sein. Die People's Bank of China (PBoC) habe dementsprechend Maßnahmen aufgehoben, die dazu gedient hätten, CNY-Terminverkäufe zu verteuern, um damit den Abwertungsdruck auf die "Volkswährung" einzudämmen. Sofern der Renminbi dadurch nicht wieder unter Druck komme, könnten in einem weiteren Schritt auch die Kapitalverkehrskontrollen gelockert werden. Am Donnerstag stünden Datenveröffentlichungen zur Industrieproduktion und zu den Einzelhandelsumsätzen auf der Agenda. Solange die Währungshüter der US-Notenbank FED keine weiteren Zinserhöhungen vornehmen würden, könnte, trotz aktueller Gegenbewegung, ein wenig Fantasie für CNY-Aufwertung aufrecht bleiben. (12.09.2017/alc/a/a)