Erweiterte Funktionen

Bund- und US-Treasury-Renditen seitwärts


15.02.21 08:45
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Nach den Renditeanstiegen in der Vorwoche, was mit steileren Benchmark-Zinskurven einherging, handelten deutsche Bund- und US-Treasury-Renditen in einer eher ereignislosen Woche seitwärts, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Wie erwartet habe sich die Veröffentlichung der Inflationsraten in den USA als kein renditetreibender Faktor erwiesen, da es im Unterschied zu den Inflationsdaten in der Eurozone im Januar noch keinen Sprung nach oben gegeben habe. Des Weiteren habe FED-Präsident Powell erneut die ausgeprägte Unterauslastung am US-Arbeitsmarkt und die Bereitschaft der Notenbank betont, einer vollständigen Erholung am Arbeitsmarkt nicht frühzeitig geldpolitisch entgegenzuwirken. Und auch FOMC-Mitglied Daly habe sich abwartend hinsichtlich einer Rücknahme des geldpolitischen Stimulus aufgrund steigender Inflationsraten geäußert. Nichtsdestotrotz werde Inflation am Renditemarkt auch in den nächsten Wochen und Monaten ein bestimmendes Thema bleiben. (Ausgabe vom 12.02.2021) (15.02.2021/alc/a/a)