Bund-Future weiterhin fest


30.07.20 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Fokus der Marktteilnehmer ist auf die erste Schätzung des US-BIP-Wachstum im zweiten Quartal gerichtet, so die Analysten der Helaba.

Ein Rückgang von annualisiert 35% sei zu erwarten und mit der anhaltenden, zweiten Welle würden Sorgen einhergehen, dass das Wachstum des dritten Quartals belastet werden könnte. Dementsprechend dürften Anleger vorsichtig bleiben und EWU-Kerntitel gestützt.

Der richtungsweisende Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) habe gestern bei 177,29 das höchste Niveau seit Mitte Mai markiert, dann aber wieder abgegeben. Die Indikatoren auf Tagesbasis würden an Dynamik gewinnen. Die Stochastik steige in den überkauften Bereich. Auf Hürden stoße der Future bei 177,35 und bei 177,50/52. Unterstützungen lägen um 176,49, bei 175,95 und bei 175,54. Die Trading-Range liege zwischen 175,95 und 177,52. (30.07.2020/alc/a/a)