Bund-Future stabilisiert sich


10.01.19 10:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) konnte zulegen und im Hoch bei 164,25 notieren, so die Analysten der Helaba.

Die Nachrichtenlage rund um den "Brexit" sowie ein nicht absehbares Ende des "government shutdowns" in den USA würden Stützungsfaktoren für vermeintlich sichere Zinspapiere darstellen. Die Charttechnik auf Tagesbasis sei jedoch getrübt. So sei der MACD unterhalb seiner Signallinie gen Süden gerichtet. Zudem gebe das Kursmomentum nach und die 21-Tagelinie bei 163,61 sei in Reichweite. Noch sei der Trend aber intakt und der DMI stehe im Kauf. Sollte es dennoch zu einem Bruch der Trendlinie bei 163,27 kommen, würde sich das Bild weiter verschlechtern und nochmalige Kursrückgänge wären nicht auszuschließen. In diesem Fall fänden sich bei 163,15 und 162,51 Haltemarken. Hürden würden die Analysten bei 164,11 und 164,38 lokalisieren. Die Trading-Range liege zwischen 163,15 und 164,38.

Heute stünden am Primärmarkt die Auktionen des französischen Schatzamtes im Fokus. Versteigert würden drei OATs mit langen bis ultralangen Laufzeiten. Die Rendite der 10-jährigen Benchmarkanleihe sei in den letzten Tagen um 10 Basispunkte auf 0,75% gestiegen. Die Renditedifferenz zwischen französischen und deutschen Staatspapieren habe jüngst bei 51 Basispunkten den höchsten Stand seit Frühjahr 2017 markiert. (10.01.2019/alc/a/a)