Bund-Future: Technisches Bild ambivalent


12.03.18 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) pendelt derzeit im Bereich des 38,2%-Retracements der Dezember-Abwärtsbewegung und der 55-Tagelinie bei 157,05 bzw. 157,10, so die Analysten der Helaba.

Ob ein nachhaltiger Anstieg darüber gelingen werde, bleibe fraglich, denn das technische Bild sei ambivalent und fundamentale Impulse seien heute nicht zu erwarten. Morgen könnten etwas höhere US-Verbraucherpreise den Rentenmarkt tendenziell belasten. Erste Unterstützungen würden die Analysten bei 156,22/24 lokalisieren, Widerstände oberhalb von 157,10 seien bei 157,69 und 158,39 zu finden. Die Trading-Range liege zwischen 156,30 und 157,70.

In dieser Woche stünden außergewöhnlich viele Emissionen im Kalender. Neben Deutschland, den Niederlanden und Frankreich würden auch die Peripherieländer Italien, Spanien und Portugal aktiv. Das Emissionsvolumen werde insgesamt über 25 Mrd. EUR betragen. Auch die USA würden an den Kapitalmarkt treten. Heute werde eine 3-jährige Note eingeführt und die Februar 2028 aufgestockt. Die US-Renditen seien seit Mitte Dezember deutlich gestiegen, wofür Erwartungen weiterer Leitzinserhöhungen verantwortlich seien. Im Gegensatz dazu habe es die EZB nicht eilig, die Zinswende einzuleiten. Darauf habe Präsident Draghi in der letzten Woche hingewiesen. Entsprechend setze sich der Trend der Spread-Ausweitung zwischen den USA und Deutschland fort - sowohl bei kurzen als auch langen Laufzeiten. (12.03.2018/alc/a/a)