Bund-Future: Tagestechnik weist Risiken auf


01.09.17 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Eine unverändert niedrige EWU-Kerninflation vermochte es nicht, den Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) zu stützen, so die Analysten der Helaba.

Überkauftsignale und negative Divergenzen würden das Bild im Tageschart eintrüben; auf Wochensicht sei die technische Lage allerdings noch immer als konstruktiv zu bezeichnen. Die Trading-Range liege zwischen 164,40 und 165,70.

Die Schatzämter in Frankreich und Spanien würden heute Informationen zu den Emissionen der kommenden Handelswoche liefern. Beide Länder würden am Donnerstag aktiv. Außerdem seien in der nächsten Woche Auktionen in Österreich und Deutschland vorgesehen.

Die Renditedifferenz zwischen US-Treasuries und deutschen Bundesanleihen ("Transatlantikspread") liege weiterhin im Ende Februar etablierten Abwärtstrend. Zinserwartungen in den USA hätten in den letzten Monaten tendenziell abgenommen (nach wie vor sei ein weiterer Zinsschritt der FED erst Ende 2018 mehrheitlich eskomptiert) und stünden damit im deutlichen Kontrast zu den Projektionen der US-Notenbank, die einen Zinsschritt im laufenden Jahr implizieren würden und drei weitere im kommenden Jahr.

Die 10-jährige US-Rendite habe sich in der Folge zurückgebildet und liege mit aktuell 2,14% in der Nähe ihres 9-Monatstiefs bei 2,13%. Demgegenüber habe sich die Bundrendite unter Schwankungen leicht erhöht, obwohl die EZB - im Gegensatz zur FED - bislang noch nicht mit dem Ausstieg aus ihrer ultralockeren Geldpolitik begonnen habe. Am aktuellen Rand sei daher eine Diskrepanz zwischen Leitzins- und Renditedifferenz zu beobachten. (01.09.2017/alc/a/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
163,19 € 162,87 € 0,32 € +0,20% 21.11./22:03
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 166,40 € 158,73 €