Bund-Future: QE-Ausstiegsdiskussion belastet nicht


08.09.17 09:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Im Vorfeld der EZB-Sitzung handelte der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) in einer engen Spanne um 162,30, so die Analysten der Helaba.

Am Nachmittag habe dann ein vorsichtig agierender Notenbankpräsident zu Anstiegen mit einem Tageshoch bei 163,24 verholfen. Der freundliche US-Rentenmarkt sollte eine entsprechend feste Eröffnung hierzulande zur Folge haben. Die Trading-Range liege zwischen 162,20 und 163,60.

Die Schatzämter in Spanien und Frankreich hätten ausreichend Gebote für ihre Aufstockungen erhalten. Die Finanzierungskosten im 10-jährigen Laufzeitbereich seien in beiden Ländern etwas geringer ausgefallen als im Fall der letzten Auktionen. So habe das Tesoro für die SPGB 2027 1,56% bieten müssen, nach 1,65% Ende Juli. Das französische Pendant sei zu 0,67% nach 0,75% Anfang August zugeteilt worden. Die Nachfrage sei mit Geboten in Höhe von mehr als 10 Mrd. EUR äußerst stark ausgefallen, was auch an der jüngsten Entwicklung liegen dürfte. Hier habe das 10-jährige Segment mit einem Renditerückgang von per saldo rund 25 BP seit Anfang Juli outperformt, während 30-jährige OATs im gleichen Zeitraum nur knapp 10 Renditestellen verloren hätten. Entsprechend habe sich die 30/10-OAT-Kurve in den letzten Wochen deutlich versteilt und unlängst mit mehr als 110 BP den höchsten Stand seit November 2014 erreicht.

Heute würden sich lediglich Ankündigungen für die kommende Emissionswoche im Kalender finden. Neben Italien und möglicherweise Portugal würden dann unter anderem auch Deutschland und die Niederlande aktiv. (08.09.2017/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
163,19 € 162,87 € 0,32 € +0,20% 21.11./22:03
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 166,40 € 158,73 €