Bund-Future: Leichte Verluste


05.05.20 09:00
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Meldungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus haben das Marktgeschehen nach wie vor fest im Griff, so die Analysten der Helaba.

Im Streit über Chinas Verantwortung für den Ausbruch der Virusinfektion habe US-Präsident Trump mit neuen Strafzöllen auf chinesische Waren gedroht. Im Umfeld schwacher Wirtschaftsdaten (PMIs) habe dies die Marktteilnehmer zu Gewinnmitnahmen an den Aktienmärkten veranlasst. Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) habe von der erhöhten Risikoaversion jedoch nicht profitieren können und zum Wochenstart einen Teil seiner Vorwochengewinne abgegeben.

Die Veröffentlichung des ISM-Indexes des US-Servicesektors habe heute hingegen das Potenzial, dem Future Rückenwind zu geben. Die technischen Indikatoren im Tageschart würden aber an Dynamik verlieren. Die Aufwärtsbewegung von März sei intakt. Erste Unterstützungen würden die Analysten um 173,26 lokalisieren. Darunter biete die März-Aufwärtstrendlinie bei 172,55 weiteren Halt. Auf Widerstände treffe der Future zunächst an der Marke bei 175,25. Darüber könnten Gewinne bis 175,53 folgen. Die Trading-Range liege zwischen 173,20 und 174,70. (05.05.2020/alc/a/a)