Bund-Future: Indikatoren im Tageschart neigen zunehmend zur Schwäche


07.03.18 09:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) stand vom Start weg unter Druck, holte am Ende einen Teil der Tagesverluste wieder auf und schloss (159,18) 70 Stellen unter Vortagsniveau, so die Analysten der Helaba.

Die Umsätze seien überwiegend dem anstehenden Kontraktwechsel geschuldet gewesen. Die Indikatoren im Tageschart würden zunehmend zur Schwäche neigen. Auf Wochensicht würden noch positive Aspekte überwiegen, das fehlende Momentum mahne jedoch zu Vorsicht.

Widerstände sehen die Analysten der Helaba bei 159,58 (Tief vom 02.03.), 159,74 (Hoch vom 06.03.), 160,09 (Hoch vom 01.03.), 160,21 (Hoch vom 02.03.), 160,38 (Hoch vom 05.03.), 160,52 (50%-Retracement von 163,78 bis 157,26), 160,75 (Hoch vom 25.01.), 160,85 (Hoch vom 24.01.) und 161,13 (Hoch vom 23.01.).

Unterstützungen lägen bei 159,41 (Tief vom 05.03.), 159,03 (Tief vom 28.02.), 158,89 (Tief vom 06.03.), 158,50 (Tief vom 31.01.), 158,15 (Tief vom 01.02.),157,90 (Tief vom 20.02.), 157,42 (Tief vom 15.02.) und 157,26 (Tief vom 08.02.). (07.03.2018/alc/a/a)